Die Jugend-Cheerleader des Berliner Vereins SV Stern Britz 1889 e.V konnten auf der Cheerleading-Europameisterschaft in Italien in beiden Kategorien, in denen sie angetreten waren, jeweils die hart umkämpfte Goldmedaille erringen.

EM_2013Am 29. und 30. Juni fand in Rimini (Italien) die diesjährige Europameisterschaft im Cheerleading statt. Mehr als 1.000 Athleten kämpften zwei Tage lang auf höchstem Niveau um die begehrten Medaillen.

Die Jugend-Cheerleader des SV Stern Britz vertraten Deutschland in Italien in zwei Kategorien: Junior Groupstunt Coed und Junior Allgirl. Die EM-Qualifikation hatten sich die Cheerleader durch ihr überragendes Abschneiden bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften gesichert. Und die weite Anreise nach Italien hat sich für die Berliner Cheerleader gelohnt!

Das Juniorteam der Berliner, die „Sis*Stars“, konnte als erster Starter in der hart umkämpften Teamkategorie vorlegen und übertraf dabei alle Erwartungen. Die Sis*Stars begeisterte Publikum und Jury gleichermaßen mit einem ausdrucksstarken und technisch schwierigen Auftritt und wurde von der Jury dafür auf ihrer ersten Europameisterschaft gleich mit dem ersten Platz belohnt.

Doch damit nicht genug: Der Jubel war groß, als klar wurde, dass die fünf Jungs und Mädchen von „Blue Destination“ nun schon im dritten Jahr in Folge in der Kategorie Junior Groupstunt Coed nicht zu schlagen waren. Nach den Goldmedaillen 2011 in Slowenien und 2012 in Riccione (Italien) war die Titelverteidigung natürlich das erklärte Ziel gewesen. Dank der überlegen technischen Ausführung und des sehr hohen Schwierigkeitsgrads der gezeigten Elemente, konnte man sich dann auch in diesem Jahr gegen die starke europäische Konkurrenz durchsetzen. Den zweiten Platz belegte das Team aus Slowenien, den dritten Platz das Team aus Großbritannien.